abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Ankündigungen
Update: Find information on Dropbox support during COVID-19 here
Close

Eine Frage stellen

Sie haben Fragen? Richten Sie sie an die Dropbox Community!

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Highlighted

selektive Synchronisation

Helpful | Level 5

Seit ein paar Tagen kann ich auf keinem der mit meiner Dropbox verknüpften Rechner (alle Win 10) die Auswahl für selektive Synchronisation ändern. Im Auswahlfenster erscheinen die Verzeichnisse der Dropbox nicht mehr. Das ist bei allen Rechnern und an allen Standorten so. Was ist zu tun ?

6 Antworten
Highlighted

Betreff: selektive Synchronisation

Helpful | Level 5

bitte Patch asap 

 

Highlighted

Betreff: selektive Synchronisation

Dropboxer
Dropboxer

Hallo,

 

Verbindungsprobleme oder Probleme beim vollständigen Laden von Teilen der Dropbox-App weisen normalerweise darauf hin, dass ein Antivirenprogramm, eine Firewall, ein Sicherheitsprogramm, ein Proxy oder ein VPN den Desktop-Client von Dropbox blockiert.

 

Wenn eines der aufgeführten Softwareprogramme ausgeführt wird, fügen Sie Dropbox entweder zur Whitelist des entsprechenden Programms hinzu, entfernen Sie Dropbox von dessen Blacklist oder deaktivieren oder deinstallieren Sie das betroffene Programm vorübergehend, um mit der Problembehebung fortzufahren. Weitere Informationen über Firewalls finden Sie im folgenden Hilfeartikel:

 

https://www.dropbox.com/help/23

 

Der Dropbox-Client richtet mithilfe von SSL eine sichere Verbindung mit unseren Servern ein. Um die ordnungsgemäße Funktion zu gewährleisten, sollte die Systemzeit Ihres Rechners richtig eingestellt sein, und die Sicherheitsanwendungen sollten Dropbox die Verbindung mit den Servern gestatten. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Hilfeartikel:

 

https://www.dropbox.com/help/159

 

Wenn Sie einen Proxy auf Ihrem Rechner oder in Ihrem Netzwerk eingerichtet haben, geben Sie Ihren Proxy-Host und die Port-Informationen in den Einstellungen der Dropbox-Desktop-Anwendung ein.

 

1) Suchen Sie das Dropbox-Symbol und -Menü in der Taskleiste (Windows) bzw. Menüleiste (Mac/Linux).
2) Klicken Sie unter Windows oder Linux mit der rechten Maustaste oder klicken Sie unter Mac auf das Symbol, um das Menü der Dropbox-Desktop-Anwendung zu öffnen.
3) Klicken Sie im Bereich für Benachrichtigungen auf das Zahnradsymbol.
4) Wählen Sie aus dem Dropbox-Menü die Option „Einstellungen“ aus und danach das Untermenü oder den Tab „Proxys“.

In den Dropbox-Proxy-Einstellungen können Sie den Proxy-Typ, den Server, den Port und die Anmeldeinformationen einstellen. Ein häufiger Proxy-Port ist zum Beispiel 8080.

 

Eventuell kann Dropbox keine Verbindung herstellen, weil die Proxy-Einstellungen Ihres Computers von anderen Programmen oder Ihrem Netzwerkadministrator geändert wurden. Wenn Sie Probleme mit der Verbindung haben und keinen Proxy-Server eingerichtet haben, rufen Sie bitte wie oben beschrieben den Einstellungsbereich in Dropbox auf und setzen Sie Ihre Proxy-Einstellungen auf „Kein Proxy“. Wenn Sie einen Proxy-Server eingerichtet haben, überprüfen Sie, ob die Proxy-Einstellungen Ihres Systems noch korrekt sind.

 

Weitere Informationen zu Proxys finden Sie in diesem Dropbox-Hilfeartikel:

 

https://www.dropbox.com/help/21

 

Wenn das Problem fortbesteht, kann es sein, dass es auf ein Antiviren- oder ein anderes Sicherheitsprogramm zurückzuführen ist, das verhindert, dass Dropbox eine Verbindung zu unseren Servern herstellt.

 

Deaktivieren oder deinstallieren Sie das Antiviren- oder Sicherheitsprogramm bitte vorübergehend und starten Sie Ihren Computer anschließend neu.

 

Wenn das Problem durch das vorübergehende Deaktivieren bzw. Deinstallieren Ihres Antiviren- bzw. Sicherheitsprogramms behoben wurde, sollten Sie diese Anwendungen so konfigurieren, dass sie Dropbox nicht blockieren, falls Sie sie erneut installieren bzw. aktivieren möchten.

 

Überprüfen Sie auch, ob die Verbindungseinstellungen Ihres lokalen Netzwerks den Zugriff auf Dropbox-Domains zulassen. Wenn Sie in einem Unternehmensnetzwerk arbeiten und sich nicht sicher sind, ob die Dropbox-Domains darüber zugänglich sind, erfragen Sie dies bei dem Netzwerkadministrator oder der IT-Abteilung Ihres Unternehmens. Die Liste der von Dropbox verwendeten Domains finden Sie in diesem Dropbox-Hilfeartikel:

 

https://www.dropbox.com/help/217

 

Wenn das Problem damit nicht behoben wird schreiben Sie doch einfach eine E-Mail an unseren Dropbox Support, da wir einige weitere Informationen von Ihnen benötigen werden, um das Problem genauer beurteilen zu können.

 

Unter folgendem Link finden Sie weitere Informationen :
 

 

Liebe Grüße
Veronique


War mein Post hilfreich? Wenn ich damit Ihre Frage beantwortet habe, markieren Sie ihn bitte mit '"Als Lösung akzeptieren", so dass ihn andere Nutzer schneller finden.


Highlighted

Betreff: selektive Synchronisation

Helpful | Level 5

@Veronique

Da haben Sie uns falsch verstanden.

Ich habe Zugriff zu Dropbox wie eh und je, es wird automatisch hoch- und heruntergeladen. Was nicht mehr möglich ist, ist die sogenannte selektive Synchronisation. Mit anderen Worten,ich erstelle einen neuen Ordner in Dropbox, den ich nur auf einem Gerät (device) synchronisiert haben will, z.B. weil auf den anderen devices kein Bedarf für diese Dateien sind, oder schlechter noch, nicht mal ausreichend Speicherplatz vorhanden sind.

Der eigentliche Vorgang, nämlich die selektive Auswahl selbst - ist 'defekt'. Die ganzen Ordner zur An-und Abwahl werden nicht mehr gezeigt. Nur noch der `'Root-Ordner' Dropbox erscheint und das war es.

Im lokalen und im Webinterface ind alle Daten sichtbar und problemlos zugreifbar.

 

Now in English and pls. pass on to programmers/engineers.

Dropbox is accessible (Win 7/10 user). Local storage and web interface access work like a charm. No disruption in service of any kind. File transfer from Google Drive and auto backup from Evernote as ever. 

The only thing broken now is the desktop app where selective synchronisation is made. Folders do not show up any more.

For obvious reasons users affected by this bug have to be very careful right now so as not to run into storage problems. 

Sorry , understanding the complaint is essential to giving advice. 

And yes, there had been a Dropbox update and yes, users do not always blame the 'right' one.

In this instance, however, I am pretty certain that neither Symantec, Microsoft nor Google are worried about what I shove into the cloud for my own personal use. 

Lastly I don't think Dropbox see me as an unwanted customer, and if I manage to fill the Terabyte I won't hesitate to upgrade once more.

 

Just please, let the resonsible people know that something in the 'code' got lost and needs a fix. 

(of course if Dropbox decide it is easier to provide the customers with adequate local disk space free of charge then I'll accept that as well - I don't want to be awkward, just to get that clear  

 

Thank you so much.

 

 

Highlighted

Betreff: selektive Synchronisation

Dropboxer
Dropboxer

Hallo RN, Hallo Sigrid!

 
Ich verstehe, dass Sie beide, wenn Sie versuchen die Auswahl für die selektive Synchronisation im dafür vorgesehenen Fenster zu treffen, nicht die Möglichkeit haben, zu den entsprechenden Ordnern zu navigieren.
 
Die Ordner werden Ihnen zwar in Ihrem jeweiligen Dateibrowser angezeigt, nicht jedoch in dem Fenster, dass erscheint, wenn Sie über das Icon-Menü versuchen die selektive Synchronisierungsauswahl zu treffen.
 
Ein solcher Softwarefehler ist uns in unserer Stabilen Version nicht bekannt.
 
Wir wissen, dass unser derzeitiger Beta-Release noch einen solchen Fehler enthält, weswegen wir unseren Nutzern auch davon abraten, einen Beta-Release zu installieren.
 
Bitte überprüfen Sie, ob Sie nicht aus Versehen eine solche Version installiert haben.
 
Sie erkennen unsere Stabilen Versionen immer daran, dass diese an zweiter Stelle eine vier stehen haben, wie zum Beispiel die aktuelle Version 20.4.19.
 
Sehen Sie sich Ihre Installation an, wenn Sie an 2. Stelle eine drei finden, dann haben Sie eine Entwicklerversion installiert, xx.3.xx.
 
Sehen Sie dazu auch folgenden Artikel:
 
 
Eine solche Version ist, für normale Anwender nicht geeignet, da Sie eben solche Fehler enthalten kann.
 
Sollten Sie eine Stabile Version installiert haben und dieser Fehler tritt immer noch auf, dann kann ich Ihnen nur raten, eine Supportanfrage an unser Technikerteam zu stellen, ich bin sicher, dieses wird den Fehler schnell finden und beheben können.
 
Liebe Grüße
Veronique

War mein Post hilfreich? Wenn ich damit Ihre Frage beantwortet habe, markieren Sie ihn bitte mit '"Als Lösung akzeptieren", so dass ihn andere Nutzer schneller finden.


Highlighted

Betreff: selektive Synchronisation

Helpful | Level 5

Hallo Sigrid,

 

Ich ab heute vom Suppot eine funktionierende Hilfe bekommen.

Wollte halt immer Aktuell sein, aber das ist dann doch manchmal kontraproduktiv:

 

"Hallo Reiner,
vielen Dank für Ihre Nachricht an Dropbox Support!
Offenbar haben Sie eine Betaversion (bzw. einen experimentellen Build) der Dropbox-Desktopanwendung installiert. Da sich diese Versionen noch in der Testphase befinden, kann es hier und da zu Problemen oder Uneinheitlichkeit kommen.
Zur Isolierung des Problems sollten Sie als Erstes die neueste und stabile Version der Dropbox-Desktopanwendung installieren. Dazu müssen Sie zuerst prüfen, ob die Option „Für Vorabversionen anmelden“ in den Einstellungen auf Dropbox.com deaktiviert ist. Damit verhindern Sie, dass automatisch ein Update auf die Betaversion durchgeführt wird, nachdem Sie die neueste stabile Version installiert haben. So geht's:
1. Melden Sie sich über Ihren Webbrowser auf www.Dropbox.com an.
2. Klicken Sie oben rechts auf Ihren Namen.
3. Klicken Sie auf „Einstellungen“.
4. Blättern Sie im Tab „Profil“ nach unten zum Abschnitt „Einstellungen“ und entfernen Sie ggf. das Häkchen neben „Für Vorabversionen anmelden“.
Installieren Sie anschließend über diesen Link die neueste stabile Version der Dropbox-Desktopanwendung:
https://www.dropbox.com/download
Nach der Installation der stabilen Version dauert es ein paar Minuten, bis die Dateien in Ihrem Konto neu indexiert und alle Änderungen synchronisiert sind. Überprüfen Sie bitte danach, ob das Auswahlfenster für selektive Synchronisation weiterhin keine Dropbox-Verzeichnisse anzeigt, und informieren Sie mich, wenn das Problem weiterhin besteht. Vielen Dank im Voraus!
Ich hoffe, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte.
Freundliche Grüße,
Luna"

 

versuchs mal, das klappt !

 

Liebe Grüße

 

Reiner

Highlighted

Betreff: selektive Synchronisation

Helpful | Level 5

hallo lieber Reiner,

das ist tatsächlich die Lösung!

Tausend Dank.Herz

 

Habe gestern nur mal 'spaßhalber' und um sicherzugehen, daß ich nicht doch selbst, sozusagen ohne großen Blick auf Version eine Beta gezogen habe, offiziell die stabile Version heruntergeladen, drübergebügelt und TaDa - alles wieder gut. Leider reichte die Erleichterung gerade noch so lange um eine Überflutung abzuwenden. Danach der Schock, meine Güte, schon wieder dieses buggy Teil am Werkeln. Wie das denn, eindeutig (so meine Meinung ) doch noch irgendwo ein Eintrag versteckt, der das Überbügeln überlebt hat.  Also gut, Tabula rasa und natürlich gründlich.

Offiziellen Deinstaller zuerst und dann mit Agent Ransack nach dropbox gesucht und händisch gelöscht bis der Agent nichts mehr gefunden hat. Appdata nochmals kontrolliert, Temp-Ordner ausgeräumt wie selten und dann aufs Neue mit DropboxInstaller.exe per Drosselkom den Download gezogen und richtig schön völlige neue Installation gemacht. War ein tolles Gefühl, wollte mir schon den Orden des Tages verleihen... bis die Misere wieder losging. 

Und dieses Mal war ich doch etwas angesäuert, weil mein bester Windows-Freund, der Agent, die Update.exe aufspürte. (aha, Auto-Update, irgendein 'fitter' Programmierer hat sich wohl etwas vertan und eine frühe Alpha losgeschickt). Aber wenn mal richtig sucht, findet man auch Dinge, wie z.B. daß diese Update.exe richtig fett im Windows-Taskplaner plaziert ist und nervig oft mit 'Mutti' telefoniert. Gegen Deaktivierung wird natürlich heftigst gewarnt (verständlicherweise). 

 

Aber ehrlich, daß das Übel ganz banal und schön versteckt in den Tiefen der Kontoeinstellungen steckt, darauf wäre ich nicht gekommen.  Keine Erinnerung ob automatisch angehakt oder irgendwann von mir ebenso leichtsinnigerweise aktiviert. Interessant ist nur, daß ich nie Probleme hatte und demzufolge wohl einige Betas problemlos mitmachte. Der Patzer jetzt ist allerdings wirklich krass und müsste den Insidern bekannt sein. So was dürfte nicht mal als Beta in Umlauf kommen. Außerdem, meine ich jedenfalls, sollten auch an sich willige Testkandidaten bei einem anstehenden Beta-Update vorweg einen Hinweis bekommen mit Opt-Out Möglichkeit.

 

[NB. beim Spender meiner 10 Win Upgrades, würde ich, was leider nicht  möglich ist, gerne für viele Monate, wenn nicht Jahre, auf weitere Patches freiwillig verzichten, war nämlich alles richtig schön ruhig im Februar, bis auf die 'Kleinigkeit' von Outlook Exchange und Outlook sonstwas Servermigrations-Chaos. Aber was diese Firma betrifft, sind nach fast 30 Jahren Dabeisein Problemlösungen von Image zurück bis Akzeptanz normal für mich, weshalb ich bei ansonsten wirklich Zuverlässigen wie hier Dropbox auf Haken gesetzt oder nicht gar nicht achte. Hier und bei Tante G ist mir auch noch nichts verlorengegangen, während ein paar wenige OneNotes

 

[Dieser Beitrag wurde geschlossen. Wenn Sie eine ähnliche Frage haben, können Sie hier einen neuen Beitrag erstellen]

Mit Dropbox smarter arbeiten

Unsere Arbeitsweise verändert sich. Teilen und entdecken Sie in unserer Community neue Möglichkeiten, um mit Dropbox smarter zu arbeiten.

Klingt gut? Dann geht’s jetzt los!
Who's talking

Hauptmitwirkende Nutzer bei diesem Beitrag

Was bedeuten die Nutzerebenen von Dropbox?
Brauchen Sie mehr Unterstützung?